Modul 3: Risiko­bewertung

Welche Schäden in Sachen Informations­sicherheit sind existenz­bedrohend? Auf welcher Basis entscheiden Sie?

Von „passt schon“ bis „Alarmstufe rot“

Wir helfen Ihnen, Ihre Risiken zu bewerten und sie zu kategorisieren.

1.

 

Klassifizierungs­schema für Informationen

Welche Schäden sind überschaubar – und wann bedrohen sie Ihre Existenz.

2.

 

Handfesten Maßstäbe

Bewerten der Risiken, vereinheitlichen von Entscheidungen und diese nachvollziehbar machen.

3.

 

Schadensklassen und Wahrscheinlichkeiten

Miteinander kombiniert bilden sie die Basis für Risikoklassen.

Sie wollen starten? Wir beraten Sie gern.

Für wen ist Modul 3 geeignet?

Modul 3 bewertet und kategorisiert die Risiken für Ihr Unternehmen. Am Ende erhalten Sie eine Risikomatrix, die Maßstäbe definiert und als einheitliche Grundlage für Ihre künftigen Entscheidungen dient, und ein Schema für die Klassifizierung von Informationen. Dieses Modul wird online via zoom durchgeführt.

Ihre Investition

580 EUR zzgl. USt.

Sie profitieren, weil:

  • Wir sicherstellen, dass Risiken transparent bewertet werden.
  • Ihre Entscheidungen einem einheitlichen Standard folgen.
  • Sie Ihre Schutzbedarfe selbst analysieren lernen.

Modul 3 bewertet und kategorisiert die Risiken für Ihr Unternehmen. Am Ende erhalten Sie eine Risikomatrix, die Maßstäbe definiert und als einheitliche Grundlage für Ihre künftigen Entscheidungen dient, und ein Schema für die Klassifizierung von Informationen. Dieses Modul wird online via zoom durchgeführt.

Ihre Investition

580 EUR zzgl. USt.

Sie profitieren, weil:

  • Wir sicherstellen, dass Risiken transparent bewertet werden.
  • Ihre Entscheidungen einem einheitlichen Standard folgen.
  • Sie Ihre Schutzbedarfe selbst analysieren lernen.

Das bekommen Sie:

Risikomatrix

… die Bibel für alle, die mit Informations­sicherheit beauftragt sind. Wir erstellen sie gemeinsam.

Klassifizierungs­schema

… für die Informationen in Ihrem Unternehmen. Welche sind existenziell, welche weniger?

Schadensklassen und Wahrscheinlichkeiten

… die kombiniert die Risikoklassen ergeben. Was das heißt, erläutern wir gern.

Einheitliche Kriterien

… als Standards für die Entscheidungen, die Sie in Sachen Informations­sicherheit treffen.

Lassen Sie uns sprechen. Kostenlos.

Das bekommen Sie:

Risikomatrix

… die Bibel für alle, die mit Informations­sicherheit beauftragt sind. Wir erstellen sie gemeinsam.

Klassifizierungs­schema

… für die Informationen in Ihrem Unternehmen. Welche sind existenziell, welche weniger?

Schadensklassen und Wahrscheinlichkeiten

… die kombiniert die Risikoklassen ergeben. Was das heißt, erläutern wir gern.

Einheitliche Kriterien

… als Standards für die Entscheidungen, die Sie in Sachen Informations­sicherheit treffen.

Lassen Sie uns sprechen. Kostenlos.

Diese Mandanten vertrauen auf uns.

Kenne deine Risiken und handle angemessen und nachweisbar.

DANIEL BACHTANIAN

FAQ

Hier finden Sie einige der am häufigsten gestellten Fragen:

Ist Informationssicherheit nicht ein Thema für die IT-Abteilung?

Nein. Informationssicherheit ist eine Managementaufgabe und die Basis, auf der Organisationen ihre Ziele erreichen. Sie schützt nicht nur Informationen, sondern auch die Reputation im Markt – und ist für das Management genauso relevant, wie für Produktion, Vertrieb oder Personal.

Sind Informationssicherheit, Datensicherheit und IT-Sicherheit dasselbe?

Nein. In der Praxis werden die Begriffe oft synonym verwendet. Aber sie sind nicht miteinander zu verwechseln. Einfach gesagt sind Datensicherheit und IT-Sicherheit nur ein Teil der Informationssicherheit. Gern beraten wir Sie näher.

Sind Informationssicherheit und Datenschutz dasselbe?

Nein. Der Schutz vor Datenverlust, Datendiebstahl und Hackerangriffen ist nur ein Teil von Informationssicherheit. Aber Organisationen können mehr aus Informationssicherheit machen und sie gezielt nutzen, um den Reifegrad ihrer Prozesse und die Qualität ihrer Produkte zu steigern.

Können auch Behörden von Ihrem Angebot profitieren?

Ja, selbstverständlich. Wir unterstützen Behörden dabei, die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern, nehmen ihnen Arbeit ab und minimieren das Risiko von Informationssicherheitsvorfällen. Dafür passen wir unsere Expertise individuell an die Bedarfe von Behörden an. Sie können sich darauf verlassen, sämtliche Anforderungen an Informationssicherheit einzuhalten und Aufgaben rechtskonform umzusetzen.

Ich bin neu mit Informationssicherheit beauftragt. Reicht es aus, wenn ich Minimalvorgaben einhalte?

Nein. Informationssicherheit ist eine Managementaufgabe und mehr als ein Muss. Natürlich müssen Mindeststandards erfüllt sein, und dabei helfen wir. Aber Organisationen sollten mehr tun als nur Vorgaben einhalten. Sie sollten Informationssicherheit strategisch nutzen, um die übergeordneten Ziele der Organisation besser zu erreichen, auf digitale Prozesse umzusteigen und Risiken wie Datendiebstahl, Datenmissbrauch oder Cyberattacken zu minimieren.

Sie haben noch Fragen?

Wenn Sie keine Antwort auf Ihre Frage in unseren FAQ finden, können Sie uns jederzeit kontaktieren.